Der Verein

 

ADRESSE

wir.einander e.V.
 
Hamburger Straße 1
41540 Dormagen
Telefon 02133 -  26800

verein@wireinander.de

 
 
BANKVERBINDUNG
 
VR Bank Dormagen
BIC: GENODED1NLD
IBAN: DE62 3056 0548 3006 1800 18
 
 
 
VIDEO ZU UNSEREM VEREIN
 
 
 
 

 

ADRESSE

wir.einander e.V.
 
Hamburger Straße 1
41540 Dormagen
Telefon 02133 -  26800

verein@wireinander.de

 
 
BANKVERBINDUNG
 
VR Bank Dormagen
BIC: GENODED1NLD
IBAN: DE62 3056 0548 3006 1800 18
 
 
 
VIDEO ZU UNSEREM VEREIN
 
 
 
 

Der Verein

 
 
ADRESSE
 
 
wir.einander e.V.
 
Hamburger Straße 1
41540 Dormagen
 
Telefon 02133 -  26800
info@wireinander.de
 
 
 
BANKVERBINDUNG
 
VR Bank Dormagen
BIC GENODED1NLD
IBAN DE62 3056 0548 3006 1800 18

VEREINS-VORSTAND
 
1. VORSITZENDE
Maria Hoffmann, Iseringhausen
 
2. VORSITZENDER
Heinz Sczyrba, Dormagen
 
SCHATZMEISTER
Monika Ahring, Dormagen
 
BEISITZER
Michael Schwinge, Dormagen
 
 
 
 
 

 

 
 
ADRESSE
 
 
wir.einander e.V.
 
Hamburger Straße 1
41540 Dormagen
 
Telefon 02133 -  26800
info@wireinander.de
 
 
 
BANKVERBINDUNG
 
VR Bank Dormagen
BIC GENODED1NLD
IBAN DE62 3056 0548 3006 1800 18

VEREINS-VORSTAND
 
1. VORSITZENDE
Maria Hoffmann, Iseringhausen
 
2. VORSITZENDER
Heinz Sczyrba, Dormagen
 
SCHATZMEISTER
Monika Ahring, Dormagen
 
BEISITZER
Michael Schwinge, Dormagen
 
 
 
 
 

 

DA SIND WIR GEMEINSAM STOLZ!

BUNDESVERDIENSTKREUZ FÜR UNSER VEREINSMITGLIED GISELA DORNBUSCH


Wir freuen uns darüber, dass unser Vereins-Mitglied Frau GISELA DORNBUSCH am 09. April 2015 das BUNDESVERDIENSTKREUZES erhalten hat.
Was sie gemeinsam mit ihrem Mann Wolfgang in den letzten Jahrzehnten an den Mädchen der MultiKulti-Gruppe Hackenbroich und darüber hinaus Gutes getan hat, ist weder in Worten auszudrücken, noch irgendwie gut zu machen.
Umso großartiger, dass Ihre Arbeit nun die gesellschaftliche Anerkennung fand, die sie definitiv verdient hat.
Wir sind stolz darauf, dass Frau Dornbusch Mitglied in unserem Verein wir.einander e.V. ist.

BUNDESVERDIENSTKREUZ FÜR UNSER VEREINSMITGLIED GISELA DORNBUSCH


Wir freuen uns darüber, dass unser Vereins-Mitglied Frau GISELA DORNBUSCH am 09. April 2015 das BUNDESVERDIENSTKREUZES erhalten hat.
Was sie gemeinsam mit ihrem Mann Wolfgang in den letzten Jahrzehnten an den Mädchen der MultiKulti-Gruppe Hackenbroich und darüber hinaus Gutes getan hat, ist weder in Worten auszudrücken, noch irgendwie gut zu machen.
Umso großartiger, dass Ihre Arbeit nun die gesellschaftliche Anerkennung fand, die sie definitiv verdient hat.
Wir sind stolz darauf, dass Frau Dornbusch Mitglied in unserem Verein wir.einander e.V. ist.

VEREINSGESCHICHTE

 VEREINSGESCHICHTE / HINTERGRUND

Alles begann mit dem Zeitungsartikel "Wir lassen sie nicht verschimmeln", der 2001 in einer Kölner Zeitung erschien und darüber berichtete, wie viele Objekte im Kölner Museum Schnütgen für Mittelalterliche Kunst noch auf Sponsoren warteten, um gereinigt und restauriert zu werden. Das nahm Michael Schwinge der Geschäftsführer der Kultour&Natour Touristik GmbH in Dormagen, zum Anlass, seine Kunden zu Spenden aufzurufen. Ziel war es, eine 500 Jahre alte Christopherus-Figur - immerhin einer der Schutzpatrone der Reisenden - renovieren zu lassen. Schon bald waren die benötigten 6400,- DM zusammen und die renovierte Figur schmückte in neuem Glanz den Eingangsbereich des Museums.

Parallel dazu begann Michael Schwinge Gelder zu sammeln, um Kindern mit Migrationshintergrund Zugang zu Bildung und Bildungserlebissen zu verschaffen. Den Mädchen der "Multikulti Mädchengruppe" in Hackenbroich unter Leitung von Frau Gisela Dornbusch wurde es so - teilweise zum ersten Mal in ihrem Leben - ermöglicht, in die Geschichte Europas einzutauchen, eine Kathedrale zu besuchen und ein anderes Land, sachkundig kommentiert und kindgerecht geführt, zu erleben.

Seit 2007 unterstützte die Kultour&Natour GmbH in Zusammenarbeit mit seinen Kunden eine Familie mit 4 Kindern, die ihren Vater verloren haben. Die Kinder erhielten Unterstützung in schulischen Belangen und bekamen Kinderfreizeiten und Bildungsreisen finanziert, die ein wenig dabei halfen, den Schock des Verlustes zu mindern.

Da die Anforderungen für diese soziale Arbeit immer größer wurden - ebenso wie das Spendenaufkommen - beschloss die KultourNatour Touristik GmbH, diese soziale Arbeit in Zukunft von einem eingetragenen Verein fortgeführen zu lassen. So entstand im Jahre 2009 der Verein wir.einander e.V., der in rechtlich einwandfreier Form die Ziele FÖRDERN – ERHALTEN – KINDER UNTERSTÜTZEN fortführt und gezielt ausweitet. Über die bereits abgeschlossenen Projekte und die anstehenden Aufgaben informiert unsere Homepage. 

 

 VEREINSGESCHICHTE / HINTERGRUND

Alles begann mit dem Zeitungsartikel "Wir lassen sie nicht verschimmeln", der 2001 in einer Kölner Zeitung erschien und darüber berichtete, wie viele Objekte im Kölner Museum Schnütgen für Mittelalterliche Kunst noch auf Sponsoren warteten, um gereinigt und restauriert zu werden. Das nahm Michael Schwinge der Geschäftsführer der Kultour&Natour Touristik GmbH in Dormagen, zum Anlass, seine Kunden zu Spenden aufzurufen. Ziel war es, eine 500 Jahre alte Christopherus-Figur - immerhin einer der Schutzpatrone der Reisenden - renovieren zu lassen. Schon bald waren die benötigten 6400,- DM zusammen und die renovierte Figur schmückte in neuem Glanz den Eingangsbereich des Museums.

Parallel dazu begann Michael Schwinge Gelder zu sammeln, um Kindern mit Migrationshintergrund Zugang zu Bildung und Bildungserlebissen zu verschaffen. Den Mädchen der "Multikulti Mädchengruppe" in Hackenbroich unter Leitung von Frau Gisela Dornbusch wurde es so - teilweise zum ersten Mal in ihrem Leben - ermöglicht, in die Geschichte Europas einzutauchen, eine Kathedrale zu besuchen und ein anderes Land, sachkundig kommentiert und kindgerecht geführt, zu erleben.

Seit 2007 unterstützte die Kultour&Natour GmbH in Zusammenarbeit mit seinen Kunden eine Familie mit 4 Kindern, die ihren Vater verloren haben. Die Kinder erhielten Unterstützung in schulischen Belangen und bekamen Kinderfreizeiten und Bildungsreisen finanziert, die ein wenig dabei halfen, den Schock des Verlustes zu mindern.

Da die Anforderungen für diese soziale Arbeit immer größer wurden - ebenso wie das Spendenaufkommen - beschloss die KultourNatour Touristik GmbH, diese soziale Arbeit in Zukunft von einem eingetragenen Verein fortgeführen zu lassen. So entstand im Jahre 2009 der Verein wir.einander e.V., der in rechtlich einwandfreier Form die Ziele FÖRDERN – ERHALTEN – KINDER UNTERSTÜTZEN fortführt und gezielt ausweitet. Über die bereits abgeschlossenen Projekte und die anstehenden Aufgaben informiert unsere Homepage. 

 

DIE VEREINSSATZUNG

§ 1

Der Verein wir.einander e.v. mit Sitz in Dormagen verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereines ist
1.  Hilfsbedürftigen Kindern, Jugendlichen und Alten die Teilnahme am kulturellen Leben der Gesellschaft (Konzert-, Theater-, Museumsbesuche, Bildungsveranstaltungen innner- und außerhalb Dormagens) von dem sie sonst aus finanziellen Gründen ausgeschlossen wären, zu ermöglichen.
2.  Die Förderung von Kunst und Kultur durch die Veranstaltung von eigenen Lesungen, Bildungsveranstaltungen innner- und außerhalb Dormagens, Konzerten, Aufführungen und Ausstellungen.
3.  Die Förderung unseres kulturhistorischen Erbes durch die Bereitstellung von Geldern für Renovierungen, Restaurierungen und erhaltende Maßnahmen.


§ 2

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Organe des Vereines üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.


§ 3

Mittel, die dem Verein zufließen, dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereines. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


§ 4

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereines fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.


§ 5

Mitglieder des Vereines können natürliche und juristische Personen werden. Es wird kein Mitgliedsbeitrag erhoben. Über die Aufnahme von Mitgliedern beschließt der Vorstand aufgrund eines schriftlichen Aufnahmeantrages. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod des Mitgliedes, bzw. der Löschung des Vereines. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Über den Ausschluss eines Mitgliedes bei vereinsschädlichem Verhalten beschließt der Vorstand.


§ 6

Der Vorstand lädt schriftlich zwei Wochen im Voraus einmal im Jahr zu einer Mitgliederversammlung ein. Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden protokolliert. Die Mitgliederversammlung ist unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig und beschließt mit einfacher Mehrheit der Stimmen.


§ 7

Der Vorstand besteht aus 4 Personen: Dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem Schatzmeister und einem Beisitzenden. Der Vorstand fasst seine Beschlüsse (Beschlussfähigkeit ist bei drei anwesenden Vorstandsmitgliedern gegeben) mit einfacher Mehrheit; bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Vorsitzenden den Ausschlag. Der Vorstand wird auf zwei Jahre gewählt und bleibt bis zur Neuwahl im Amt. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch 2 Vorstandsmitglieder, davon mindestens einem der Vorsitzenden, vertreten.


§ 8

Stehen der Eintragung im Vereinsregister oder der Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das zuständige Finanzamt bestimmte Satzungen entgegen, ist der Vorstand berechtigt, entsprechende Änderungen eigenständig durchzuführen.


§ 9

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereines oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereines zu gleichen Teilen an
a) die Multikulturelle Mädchengruppe Hackenbroich e.V., Frau Dornbusch,
41540 Dormagen-Hackenbroich
und den
b) Seniorentreff „Alte Schule“ e.V., 41540 Dormagen-Hackenbroich,
die es beide unmittelbar und ausschließlich für pädagogische, gemeinnützige, mildtätige oder soziale Zwecke zu verwenden haben.

Dormagen, 31.10.2008

§ 1

Der Verein wir.einander e.v. mit Sitz in Dormagen verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereines ist
1.  Hilfsbedürftigen Kindern, Jugendlichen und Alten die Teilnahme am kulturellen Leben der Gesellschaft (Konzert-, Theater-, Museumsbesuche, Bildungsveranstaltungen innner- und außerhalb Dormagens) von dem sie sonst aus finanziellen Gründen ausgeschlossen wären, zu ermöglichen.
2.  Die Förderung von Kunst und Kultur durch die Veranstaltung von eigenen Lesungen, Bildungsveranstaltungen innner- und außerhalb Dormagens, Konzerten, Aufführungen und Ausstellungen.
3.  Die Förderung unseres kulturhistorischen Erbes durch die Bereitstellung von Geldern für Renovierungen, Restaurierungen und erhaltende Maßnahmen.


§ 2

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Organe des Vereines üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.


§ 3

Mittel, die dem Verein zufließen, dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereines. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


§ 4

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereines fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.


§ 5

Mitglieder des Vereines können natürliche und juristische Personen werden. Es wird kein Mitgliedsbeitrag erhoben. Über die Aufnahme von Mitgliedern beschließt der Vorstand aufgrund eines schriftlichen Aufnahmeantrages. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod des Mitgliedes, bzw. der Löschung des Vereines. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Über den Ausschluss eines Mitgliedes bei vereinsschädlichem Verhalten beschließt der Vorstand.


§ 6

Der Vorstand lädt schriftlich zwei Wochen im Voraus einmal im Jahr zu einer Mitgliederversammlung ein. Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden protokolliert. Die Mitgliederversammlung ist unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig und beschließt mit einfacher Mehrheit der Stimmen.


§ 7

Der Vorstand besteht aus 4 Personen: Dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem Schatzmeister und einem Beisitzenden. Der Vorstand fasst seine Beschlüsse (Beschlussfähigkeit ist bei drei anwesenden Vorstandsmitgliedern gegeben) mit einfacher Mehrheit; bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Vorsitzenden den Ausschlag. Der Vorstand wird auf zwei Jahre gewählt und bleibt bis zur Neuwahl im Amt. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch 2 Vorstandsmitglieder, davon mindestens einem der Vorsitzenden, vertreten.


§ 8

Stehen der Eintragung im Vereinsregister oder der Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das zuständige Finanzamt bestimmte Satzungen entgegen, ist der Vorstand berechtigt, entsprechende Änderungen eigenständig durchzuführen.


§ 9

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereines oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereines zu gleichen Teilen an
a) die Multikulturelle Mädchengruppe Hackenbroich e.V., Frau Dornbusch,
41540 Dormagen-Hackenbroich
und den
b) Seniorentreff „Alte Schule“ e.V., 41540 Dormagen-Hackenbroich,
die es beide unmittelbar und ausschließlich für pädagogische, gemeinnützige, mildtätige oder soziale Zwecke zu verwenden haben.

Dormagen, 31.10.2008