Der Verein

 

ADRESSE

wir.einander e.V.
 
Hamburger Straße 1
41540 Dormagen
Telefon 02133 -  26800

verein@wireinander.de

 
 
BANKVERBINDUNG
 
VR Bank Dormagen
BIC: GENODED1NLD
IBAN: DE62 3056 0548 3006 1800 18
 

wir.einander - Die kulturelle Tafel

...fördert Bildung, Kunst und Kultur.
Zum Beispiel durch organisierte Lesungen, Bildungsveranstaltungen, Konzerte und Aufführungen.

...schützt & erhält unser kulturhistorisches Erbe.
Durch die Bereitstellung von Geldern für Renovierungen, Restaurierungen und erhaltende Maßnahmen, beispielsweise für zerstörte Bücher und Urkunden aus dem Historischen Archiv der Stadt Köln, für die Dorfkirche zu Zscheiplitz, die Orgel in St. Stephan zu Mainz oder für das Kloster Osek in Böhmen...

...verhilft jungen Menschen zu Kulturerlebnissen.
Durch pädagogisch fundierte Kultur- & Ausflugserlebnisse im Kreise anderer Kinder führen wir Kinder mit Migrationshintergrund, aus sog. „bildungsfernen“ Familien oder in Not geratenen Familien an Geschichte, Allgemeinwissen und Kultur heran.
 

Aktuelle Projekte

 DEZEMBER 2019 • AUSFLUG NACH LÜTTICH

Und wieder eine tolle Aktion von wir.einander e.V.! Mit dem Verein NF & Freunde (für Menschen mit "Seitenen Krankheiten") und tollen Kindern ging es heute zu den Sehenswürdigkeiten und zum Weihnachtsmarkt von Lüttich!
 

 

 SEPTEMBER 2019 • WIR.EINANDER MACHT KULTUR MÖGLICH

Bereits im Juni unterstützten wir ein tolles Nachwuchsensemble aus NRW, das die Möglichkeit hatte das dramatisch-konzertante Kammerstück "TEUFELSPACK" auf Schloß Wartegg in der Schweiz aufzuführen! Mit dem von uns gesponsorten Reisebus kamen die jungen Künstler gut in die Schweiz und wieder zurück - und bedankten sich überschwänglich bei Fahrer Heinz Leuschen!

 

JULI 2019 • KINDERREISE NACH AMIENS

Mit Unterstützung des Vereines wir.einander e.V. reisten 25 KIDS mit Mama & Opa, mit Papa & Oma nach Amiens und in die belgische Stadt MONS! Picknick und Besichtigungen, Bootsfahrten und leckeres Essen - Frankreich und Belgien machten richtig Spaß!
 

 

 JUNI 2019 • AUSFLUG NACH XANTEN

Das war ein toller Tag, den 14 Schüler der BBZ Dormagen aus 9 Nationen in Xanten verbringen durften. Begleitet u.A. von den Vereinsmitgliedern Gisela Dornbusch und Michael Schwinge tauchten die Schüler in die römische Geschichte ein. Das machte allen Beteiligten richtig Spaß.

 

 JUNI 2019 • SPENDE FÜR DIE EV. CHRISTUSKIRCHE IN PARIS

€ 2.100 Spendengelder sind in Paris angekommen!
Und die EV. CHRISTUSKIRCHE in PARIS freut sich darüber, dass wir an sie dachten! Denn von den hunderten von Millionen, die an die nahe Kirche Notre Dame fließen, kommt hier nichts an. Dabei regnet es durch das Dach und in die Orgel hinein! Bereits seit November 2018 haben wir Kontakt mit der Organistin Frau Helga Schauerte-Maubouet, über die der Kontakt zur Gemeinde zustande kam!

 

MAI 2019 • ERHALT DER SCHATZKAMMER DER ARMENISCHEN KIRCHE IN ETSCHMIADSIN

Ter (Vater) Assoghik ist der Herr über die Schatzkammer und die Museen der Armenischen Kirche in Etschmiadsin.
Er führte bei einer Armenien-Reise der Kultour&Natour Touristik durch das großartige Museum für sakrale Kunst. Ihn traf Vorstandsmitglied Michael Schwinge bereits vor vier Jahren und durfte ihm - damals wie auch jetzt im Mai 2019 - eine Spende unseres Vereines wir.einander e.V. zum Erhalt der Schatzkammer überreichen...

 

 
APRIL 2019 • RESTAURATION ZWEIER DOKUMENTE 
AUS DEM KÖLNER STADTARCHIV

Für jeweils € 2.000 konnten Handschriften mit den Wappenzeichnungen kölner und rheinischer Familien aus dem 16. Jh. sowie eine Freundschaftsurkunde zwischen Kaiser Karl VIII. und der Hanse restauriert werden.
Beide Objekte stammen aus dem vor einigen Jahren eingestürzten Historischen Archiv der Stadt Köln!

 

 MÄRZ 2019 • KINDERTAG IM ODYSSEUM

Durch unsere Unterstützung konnten 30 Kinder einer Grundschule aus dem Kreis Bergheim einen spannenden Kindertag im Odysseum erleben!

 

DEZEMBER 2018 • ADVENTSKONZERT - LICHT IM DUNKELN

Karla Schröter, Willy Kronenberg und Karolina Brachman bezauberten die Zuschauer mit einem großartigen musikalischen Programm für Orgel, Oboe und Sopran...Die Einnahmen des Benefiz-Konzertes kommen der Arbeit des Vereines wir.einander e.V. zu Gute.
 

 

NOVEMBER 2018 • ET IN TERRA PAX

Das war ein großartiges Erlebnis in Wissembourg. Musikalisch begeisternd und zutiefst emotional. Zum 100. Jahrestag des Endes des l. Weltkrieges spielte - auf Einladung des Vereines wir.einander e.V. - Helga Schauerte-Maubouet Kompositionen von Musikschaffenden, die im WWI fielen. 150 deutsche und französische Besucher waren zutiefst beeindruckt.

 

 AUGUST 2018 • DAS MONUMENT ALLEMAND 
ERSTRAHLT IN NEUEM GLANZ

Wir sind begeistert! „Unser“ Monument Allemand am französisch-deutschen Symbol-Ort Sedan erstrahlt in neuem Glanz! Es erfolgte der erste Besuch einiger Vereinsmitglieder auf dem Cimetiere St. Jacques. Die Spenden, die Sammlungen - sie haben sich gelohnt.

 

 JULI 2018 • ALI UND ANTON ZU BESUCH IN ELSDORF...

Kinderbuchautor Ahmet Özdemir las auf Vermittlung des Vereines wir.einander e.V. in einer Grundschule in Elsdorf aus seinem Buch ALI & ANTON - WIR SIND DOCH ALLE GLEICH und Kinder sowie Lehrer*innen waren begeistert!

 

 JUNI 2018 • EIN AUSFLUG NACH VAL DIEU

Einen wunderbaren Tag verbrachten 20 Mitglieder des Seniorentreffs Alte Schule Hackenbroich in den Ausläufern der belgischen Ardennen. Unterstützt vom Verein wir.einander e.V. besuchten die Damen (und ein Herr!) Henri Chapelle, das Kloster Val Dieu und Aubel!

 

 MAI 2018 • SEDAN - DAS MONUMENT ALLEMAND WIRD RENOIERT

Ja! Wir sind ganz schön stolz! Unser kleiner Verein wir.einander e.V. hat € 15.000 der benötigten Summe von € 240.000 für die Renovierung des größten in Frankreich erhaltenen deutschen Denkmals des I. Weltkrieg zusammen getragen - und die Renovierung macht nun große Fortschritte!

 

 FEBRUAR 2018 • BILDUNG FÜR KINDER AUF DER GANZEN WELT

Der Verein wir.einander e.V. unterstützt nicht nur Projekte "vor Ort" im Rheinland, sondern auch weltweit. So sind wir auch sehr froh, das Internat "Steinhaus" in Kabul bei seiner Bildungsarbeit untertsützen zu dürfen! Denn hier lernen kriegsversehrte und schwerkranke afghanische Kinder schreiben und lesen - und alles, was man für eine gute Zukunft braucht! Allen lieben Kollegen und Freunden vom Verein KBU ein herzliches DANKESCHÖN für die tolle Arbeit.

 

 JANUAR 2018 • NEUE FENSTER FÜR DIE 
SYNAGOGE VON INGWILLER

Am 27.01.2017 - dem Holocaust-Gedächtnistag - besuchte wir.einander-Vorstandsmitglied Michael Schwinge die Synagoge von Ingwiller im Nord-Elsass. Die Begegnung mit Michel Levy - dem einzigen verbliebenen jüdischen Gemeindemitglied Ingwillers - war von Vertrauen und Respekt für seine großartige Arbeit geprägt! Für die neuen Fenster der Synagoge konnten wir € 1.000 überreichen und freuen uns auf weitere Zusammenarbeit....

 

 OKTOBER 2017ENDLICH WIEDER LIVE ZU BEWUNDERN!

Der wunderbare Christopherus aus dem Jahre 1500, dessen Renovierung der Startschuss zur Gründung unseres Vereines wir.einander e.V. war, war von Oktgober bis Januar im Rahmen einer Sonderausstellung im Museum Schnütgen zu sehen.

 

 JULI 2017AMIENS - KULTUR FÜR KINDER

Durch die Unterstützung unseres Vereines und unter der ehrenamtlichen Leitung unseres Vereinsmitgliedes Ute Strauss reisten mehr als 30 Kinder und Erwachsene an die Somme, machten ein tolles Picknick, eine spannende Bootsfahrt und besuchten die einzigartige Beleuchtung der Kathedrale von Amiens!

 

 JUNI 2017BERLINER STADTSCHLOSS

Das Berliner Stadtschloss entsteht als Humboldt-Forum neu - und wir.einander e.V. hilft mit! € 1.450 stellten wir für eine Balustre an der Fassade zur Verfügung! Eine Balustre ist eine historische Balkon-Begrenzung in Form einer bauchigen Säule. Dies hat die Nummer B62, ziert die Schauseite zum Berliner Dom hin und befindet sich oben auf dem Dachsims. Ein kleiner Tropfen von vielen, der den Wiederaufbau des Schlosses als völkerverbindendes Humboldt-Forum möglich machen.

 

 FEBRUAR 2017ERSTE ERGEBINSSE IM PROJEKT SEDAN

Auf unserer Reise nach Sedan konnten wir heute dem Bürgermeister des französisch-deutschen Symbolortes an der Maas das (erste) Ergebnis unseres "Projektes Sedan" in Höhe von € 13.000 übergeben. Wir verbanden den offiziellen Teil in der Burg von Sedan mit Besuchen am Monument Allemand (1915), am Ossuarium von Bazeilles (1870), am Mahnmal für die ermorderten jüdischen Bewohner Sedans (1940 - 1944) und am deutschen Soldatenfriedhof Pont-Maugis... Die Reise stand unter dem Motto "Versöhnung über den Gräbern"...

 

 JULI 2016WIR:EINANDER IM STADTARCHIV KÖLN

Ca. 20.000 € hatte der Verein wir.einander e.V. in den letzten Jahren zusammengetragen und sechs mittelalterliche Handschriften aus dem eingestürzten Historischen Archiv der Stadt Köln restaurieren bzw. "retten" lassen ... Nun konnte unsere Vorsitzende Maria Hoffmann sich erstmals vor Ort ein Bild von der Arbeit der Restauratoren und von "unseren Schätzkes" machen. Und vereinbarte einen weiteren Besuchstermin für alle Spender und Unterstützer unseres Projektes! Weitere Informationen folgen!

 

 APRIL 2016SEDAN • VERDUN • CHEMIN DES DAMES • REIMS...

Gemeinsam mit der Kultour&Natour Touristik unterstützten wir diese Generationenreise in die deutsch-französische Geschichte, in den Krieg und zur Versöhnung über den Gräbern. Jung und alt, 15- und 92jährige, Menschen mit Flüchtlings-, Weltkriegs- und Migrationserfahrung, Deutsche und Franzosen gemeinsam in einer Gruppe - beeindruckt, berührt und einig darin: NIE WIEDER KRIEG. NIE WIEDER RASSISMUS. NIE WIEDER FASCHISMUS UND NATONALISMUS.

 

 
MÄRZ 2016 • PROJEKT SEDAN "VERSÖHNUNG ÜBER DEN GRÄBERN"

Unser deutsch-französisches "PROJEKT SEDAN - Versöhnung über den Gräbern" ist auf dem Weg! Auf der ITB in Berlin vereinbarte Vorstandsmitglied Michael Schwinge die Zusammenarbeit mit vielen französischen Partnern aus der Region Nord Pas de Calais, Champagne-Ardenne und von der Hotelgruppe ACCOR...

 

JANUAR 2016 • WIR.EINANDER BENEFIZ MATINEE

Das war ein wunderbarer Tag mit tollem Programm und einem leckeren Buffet, mit wundervoller Musik, fröhlichen Menschen und unserem Ehrengast Generalbischof Anba Damian. Ein riesiges Dankeschön an alle Vereinsmitglieder, die Mitarbeiter der Kultour&Natour Touristik (besonders Monika Ahring und Helmut Becker), an Horst Herbertz und alle Musiker, an die MultiKultiMädels aus Hackenbroich und an Nazar Ghanim Murad.

 

DEZEMBER 2015 • WEIHNACHTSNACHMITTAG IM CAFE SEITENWEISE

Das war ein großartiger Weihnachtsnachmittag im Café Seitenweise in Dormagen. Unterstützt vom Verein wir.einander e.V. feierten 50 Menschen gemeinsam bei Kaffe und Kuchen, Gebäck und Gesprächen!
 

 

 DEZEMBER 2015 • EIN AUSFLUG FÜR FLÜCHTLINGE

Im Mittelpunkt unseres Tagesausfluges mit 34 Flüchtlingen aus Dormagen standen der Besuch von Bonn und des Hauses der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.
Gemeinsam erlebten Menschen aus Syrien und Marokko, aus dem Irak, aus dem Libanon und aus Guinea deutsche Geschichten und Traditionen.

 

 NOVEMBER 2015 • WIR MACHEN FLÜCHTLINGSKINDER
 WINTERFEST

Unter Verwendung von zweckgebundenen Spenden und Zuwendungen waren die wir.einander Mitglieder Ute Strauss und Michael Schwinge in Dormagen unterwegs, um Flüchtlingskinder mit vernünftiger Kleidung für den deutschen Winter zu versorgen. Eine ägyptische, eine afghanische und eine irakische Familie waren Empfänger von Schuhen, Handschuhen, Hosen und Pullovern für Kinder...

 

 
OKTOBER 2015 • WUNDERVOLLER AUSFLUG NACH KOMMERN

Ein Traum wurde wahr! Raus aus dem Flüchtlingsheim - ab ins Grüne! Auf unsere Einladung hin reisten 30 kleine und große Menschen aus Ägypten, dem Irak, Syrien und Afghanistan in die Eifel und verbrachten einen wunderbaren Tag in Kommern! "Der schönste Tag seit ich meine Heimat verlassen musste!" schwärmte eine koptische Mutter aus Ägypten!
 

 

SEPTEMBER 2015 • KULTUR & FREUDE FÜR MENSCHEN MIT 
 
EINGESCHRÄNKTER MOBILITÄT

Nicht nur für junge Leute sind wir da! Auch für Junggebliebene!
im September waren 26 Senioren und Seniorinnen des Seniorentreffs Alte Schule Hackenbroich auf unsere Einladung hin in Xanten unterwegs.
Unser Ziel: ein schöner Tag mit Kultur & Freude für Menschen mit eingeschränkter Mobilität!

 

AUGUST 2015 • EINE 4. KLASSE IN RONJA RÄUBERTOCHTER

Darauf freuten sich 25 Kinder einer Grundschule aus dem Rheinland ganz besonders. Unter dem Motto "Kultur statt Phantasialand" besuchte eine 4. Klasse gemeinsam die Familienoper RONJA RÄUBERTOCHTER in der Oper Düsseldorf!
Die Busfahrt, die Eintrittskarten und auch die Kosten der Begleitpersonen wurden durch unseren Verein übernommen.

 

JUNI 2015 • ALTAR VON LUCAS CRANACH

Im thüringischen NEUSTADT an der ORLA muss der berühmte Altar von Lucas Cranach dringend renoviert werden. Und unser Verein hat tatkräftig mitgeholfen!
DENN: WIR WOLLEN IHN NICHT VERSCHIMMELN LASSEN!
Und darum bitten wir auch weiterhin für Unterstützung unserer Projekte unter dem Motto: KINDER FÖRDERN - KULTUR ERHALTEN.

 

DEZEMBER 2014 • € 1.000 FÜR DAS KOPTISCHE KLOSTER BRENKHAUSEN

32 Reisende der Kultour&Natour Touristik besuchten das koptische Kloster Kloster Brenkhausen bei Höxter und spendeten gemeinsam mit K&N-Geschäftsführer Michael Schwinge insgesamt € 1.000 via wir.einander für die großartige Arbeit des Klosters und des koptischen Bischofs Anba Damian!

 

OKTOBER 2014 • KULTUR FÜR KINDER AUF DER ISLE OF WIGHT

Auch hier hat wir.einander geholfen! 3 Kinder und Jugendliche konnten durch unsere Unterstützung die Familienreise ISLE OF WIGHT mitmachen und strahlen mit den anderen Reisenden auf der Eselfarm von Shanklin um die Wette!

 

AUGUST 2014 • SPENDE FÜR DAS ARMENISCHE MUSEUM KUSTOS

Eine Spende von € 650,- überreichte Vorstandsmitglied Michael Schwinge an den Museums-Kustos des Bischofssitzes Etschmiadsin in Armenien zur Unterstützung der Erhaltung armenischer Kunst und Kultur.

 

AUGUST 2014 • 5. PATENSCHAFT FÜR MITTELALTERLICHE HANDSCHRIFTEN

Jetzt ist auch unsere 5. Patenschaft für beschädigte mittelalterliche Handschriften aus dem eingestürzten Kölner Stadtarchiv von Erfolg gekrönt! ALLES FERTIG! MISSION GELUNGEN!

 

JULI 2014 • KULTURREISE FÜR KINDER

Die Freude war groß bei insgesamt 6 Kindern und deren Angehörigen! Denn wir.einander e.V. verhalf ihnen zu einer tollen Reise nach Amiens!
Das war ein großer Spass für unsere wir.einander-Kinder und alle Mitfahrer auf der Familienreise nach Amiens! Wetter egal! Gemeinsam ist es toll!

 

APRIL 2014 • TAGESAUSFLUG FÜR DIE ALTENSTUBE HACKENBROICH

Auch das ist wir.einander e.V.: gesponserter Tagesausflug für die Altenstube Hackenbroich ins Tal der Ruhr.

 

APRIL 2014 • WIR.EINANDER BESUCHT TANGERMÜNDE & DIE ELB-KIDS

Elf Monate nach den verheerenden Überschwemmungen an der Elbe und neun Monate nach unserer Tour für 25 betroffene Kinder und Jugendliche aus dem Elb-Havel-Winkel starteten wir den Gegenbesuch! 28 Reisende von wir.einander und der Kultour&Natour Touristik erlebten die wunderbare Kulturlandschaft rings um Tangermünde, Jerichow und Schönhausen und trafen sich in der Gemeinde Schönhausen mit Pfarrer Ralf Euker und den "ReiseKIDS" von August...

 

APRIL 2014 • RESTAURIERUNG RITUALE DES 16. JAHRHUNDERTS

Jetzt geht es los: Unser nächstes kulturhistorisches Projekt:
Wir sammeln € 2.000,-, um dieses Rituale des 16. Jahrhunderts aus dem eingestürzten Historischen Archiv der Stadt Köln renovieren zu lassen! Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende und freuen uns darüber, dass die Reinigungs- & Renovierungsarbeiten jetzt beginnen können!

 

FEBRUAR 2014 • WIR.EINANDER UNTERSTÜTZT DAS ZEITZEUGENTHEATER!

Am 21.02.2014 ist die erste Aufführung des Zeitzeugentheaters im Leibniz-Gymnasium Dormagen in ausverkaufter Halle erfolgreich “über die Bühne gegangen”!

Überlebende des Holocaust erzählten ihre persönliche Geschichte von Verfolgung und Erniedrigung, von Flucht, Angst und Exil - gemeinsam mit Jugendlichen, die ihre Geschichte darstellten.
Ganz viele Emotionen, tolle Darsteller und der Mut der Überlebenden, ihre Geschichte zu erzählen... Ohne Tränendrüse und Pseudo-Betroffenheit. Aber mit großem Gewinn für die Zuschauer.

 

FEBRUAR 2014 • WEITERE RESTAURIERUNG EINER KÖLNER URKUNDE

Insgesamt für fast € 15.000 hat der Verein wir.einander e.V. zerstörte Urkunden und Bücher aus dem eingestürzten Historischen Archiv der Stadt Köln wieder herstellen lassen! Auch das Ergebnis der 4. Patenschaft kann sich sehen lassen!